Zweimal ist besser als einmal

Zweimal ist besser als einmal

Unter Umständen hat die Ellen-Key-Schule das Potential Stammgast in den IT-Labs zu werden. Zumindest wenn man so etwas schon nach zwei Besuchen behaupten kann. Der Erste ist immerhin schon über 5 Monate her, doch hat scheinbar bleibende Spuren hinterlassen. Zuletzt beschäftigten die Schüler sich mit der Programmierung von Spielen mit Hilfe von EToys. Dieses Mal ging es aber noch technischer zu: nämlich mit einer Einführung in die Programmierprache Python. Der von der OpenTechSchool entwicklete Kurs  wurde schon vielfältig eingesetzt. Unter anderem z.B. in Zürich und Tel Aviv.

Für den Workshop nutzen wir die zentral an der Technischen Universität Berlin gelegenen Räume des dEIn Labor.  Nach der konstruktiven Kritik des letzten Kurses begann der Kurs diesmal erst um 9 Uhr. So waren Anfahrt und Aufbau für alle Beteiligten einfacher zu bewältigen – und auch bei den Schülern schien das gut anzukommen.

IMG_20140227_090914

Konzentriertes Arbeiten von Anfang an.

Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch schon los. Die verwendeten Materialien sind zum Selbstlernen konzipiert und können von den Schülern in 2er-Teams durchgearbeitet werden. Für Fragen standen unsere Coaches Haiko, Kristian und Robert bereit. Von Anfang an zeigten die Schüler nicht nur großes Interesse, sondern auch Kreativität. Es ist schon toll, wie man aus ein bisschen Code Bilder erzeugen kann.

Grafik, die aus Programmcode erzeugt wurde.

Grafik, die aus Programmcode erzeugt wurde.

Eine besondere Herausforderung war die Darstellung des Haus vom Nikolaus in Form von Programmcode. Noch schwieriger wurde es, als dann an dieses ein weiteres Haus vom Nikolaus gezeichnet werden sollte. Dafür mussten dann zunächst noch Konzepte entwicelt werden.

Will man das Haus vom Nikolaus korrekt darstellen, muss man zunächst etwas rechnen.

Will man das Haus vom Nikolaus korrekt darstellen, muss man zunächst etwas rechnen.

Zum Abschluss führte Dr. Claudia Ermel noch durch das dEIn Labor und zeigte diverse elektrotechnische Bauteile, die in anderen Kursen des Labors gebaut werden können. Besondere Aufmerksamkait kam dem Spurtmobil zu, einem kleinen Elektrowagen, der eine schwarze Line entlangfahren kann.

IMG_20140227_122232

Claudia Ermel erklärt wie man lötet.

Uns hat es wieder einmal viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf den dritten Besuch der Ellen-Key-Schule!

Haben auch Sie Interesse einen Workshop in den IT-Labs zu buchen? Dann schauen Sie in den Kalender oder kontaktieren Sie uns.